Bekommt man Hämorrhoiden, wenn man auf kalten Steinen sitzt?

Mütterlicher Rat, sich nicht auf kalte Steine zu setzen, wird häufig mit Hämorrhoiden verbunden. Aber ist an diesem Mythos etwas dran? Weder kalter noch harter Untergrund haben etwas mit Hämorrhoiden zu tun. Wegen der veränderten Durchblutung beim kalten Sitzen kann es jedoch zu Beschwerden durch Analvenenthrombosen kommen. Außerdem zeigt das längere Sitzen, auf Grund der Bewegungsarmut, eher schlechten Einfluss auf die Bildung veränderter Hämorrhoiden als der Temperatureffekt.

Dies gilt auch für die Sitzheizung im Auto. Die Vorstellung, dass es auf Grund der Wärme zu vergrößerten Hämorrhoiden kommt, ist falsch. Sie könnte aber ebenfalls die Bildung von Analvenenthrombosen fördern. Außerdem wurde in einer Studie nachgewiesen, dass sich beim Sitzen auf einem Heizkissen bereits nach einer Stunde die Temperatur der Hoden erhöht, was die Spermienproduktion mindert.

 

Letzte Aktualisierung: 27.11.2013